Bohrpfähle

Arkil Gründungstechnik

Bohrpfähle sind eine technische Maßnahme zur Sicherung von Baugruben oder zur Tiefgründung, zum Beispiel von Neubauten. Ganz allgemein werden Bohrpfähle in unterschiedlichen Durchmessern und Bohrtiefen ausgeführt, auch schräg geneigte Pfähle für spezielle Bereiche sind möglich.

Verwendet wird die Bohrpfahltechnik vor allem in zwei Bereichen. Zum einen lassen sich die Wände von Baugruben als Bohrpfahlwand herstellen. Dadurch wird das Nachrutschen von Erdreich verhindert. Zum anderen können durch Bohrpfähle Gebäude auch auf nicht tragfähigen Böden, bei denen andere Maßnahmen zur Verbesserung des Baugrunds nicht möglich sind, stabilisiert werden. Ähnlich wie bei einem Pfahlbau wird durch Bohrpfähle die Last des Gebäudes in tiefer gelegene, besser tragende Schichten des Bodens geleitet.

Arkil Spezialtiefbau - Gründungstechnik: Bohrpfähle